Unsere 1. Jahreshauptversammlung

 

Am 08. Oktober 2017 war es endlich soweit, unsere gut vorbereitete und mit Spannung erwartete 1. Jahreshauptversammlung konnte starten. Als Treffpunkt wählten wir den Hauptsitz in Bad Homburg. Im schönen Taunus in Oberusel begrüßten wir um 15 Uhr unsere lieben Mitglieder aus Nah und Fern. So waren wir eine feine Gruppe von 19 Freunden, die gemeinsam den Start der Versammlung mit einem Lied von Michael Jackson „Heal the world“ begannen.

Als Jahresbericht bekundeten wir die Mitgliederentwicklung und für uns war es lobend anzuerkennen, dass wir nach nur einem Jahr bereits 65 Mitglieder zählen. Nicht viele Vereine können das für sich behaupten. Es wurde über Anträge,
Vereinssoftware, Kontaktaufnahme an verschiedenen Institutionen, wie zum Beispiel Innungen, Verbänden, Handwerkskammern und Berufsschulen und dem Naturhaarkongress in Bern – Schweiz, berichtet. Der Kassenbericht wurde vorgestellt und der Vorstand einstimmig entlastet. Im Laufe der Gespräche wurden von den jeweiligen Anwesenden einige neue Ideen und Impulse für Projekte vorgestellt und gesammelt, welche wir gerne in unseren Projekthaushalt 2018 aufnehmen und umsetzen werden.

Natürlich hat sich auch der Vorstand eine kleine Überraschung für alle Mitglieder einfallen lassen. So bekam jedes Mitglied zwei große transparente BBF – Aufkleber, welche nun jeder kreativ an sichtbaren Orten positionieren kann, um auf unseren besonderen Verein und auf sich aufmerksam zu machen.
Das Sitzungsende war um 18:30 Uhr und bei einem gemeinsamen Abendessen bei Wein und Gesang erfreuten wir uns über unseren gelungenen Weg, den wir nach nur einem Jahr bereits gegangen sind. 

Der darauf folgende Morgen, der 09. Oktober 2017 war für uns ein besonderer. War es doch der zweite „Tag der Naturfriseure“ und so begannen wir die Jahrestagung pünktlich um 9 Uhr mit dem Gedanken daran. Die Vorstellung eines Projekts über natürliche Haut- und Haarpflege in den Schulen motivierte uns sehr auch zu Hause in unserem Umfeld selbst aktiv zu werden. Ein großes Dankeschön, gilt unserer Lydia. In der anschließenden Diskussionsrunde setzten wir uns gemeinsame Ziele – International und Länderspezifisch.
Als besondere Herausforderung ist für uns die Frage, „Wie funktioniert Vereinsarbeit ohne Vereinshaus?“. Das Resultat, des gemeinsamen Konsens kann sich sehen lassen. Man spürte, dass wir alle an einem Strang ziehen und die gleichen Visionen haben. Das Gefühl der Leichtigkeit ließ uns Grenzen und Entfernung schwinden und so entstanden, im Hintergrund wohl wissend eines sehr aktiven Vorstandes, viele Ideen und Vorhaben, welche jeden Einzelnen von uns nun als Aufgabe dient.

So konnten wir unsere Runde gestärkt und motiviert beschließen. Danke an alle, die sich auf den Weg nach Bad Homburg gemacht haben. So kann es weitergehen 🙂

 

Eure Beatrice Raas
2. Vorsitzende
Bewegung bewusster Friseure International

Datenschutzerklärung