Jahreshauptversammlung 2018

30.9. – 1.10.2018

 

Erfolgreiches Treffen zur 2. Jahrestagung der BBF in Salzburg

Auf der 2. Jahrestagung Ende September im Kolpinghaus, an der wunderschönen Salzach gelegen, starteten die Mitglieder unter anderem ein Manifest zum Thema Mensch, Tier und Umwelt.

Mit diesem Manifest, das Ihr hier auf unserer Webseite herunterladen könnt, fordern wir die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft auf, ein Verbot von gefährlichen chemisch-synthetischen Inhaltsstoffen zu erlassen und deutlich stärker für einen umfassenden und nachhaltigen Gesundheits- und Umweltschutz im Friseurhandwerk und Körperpflegeberufen einzutreten.

Wolfgang Tauber, 1 Vorsitzender stellte den aktuellen Stand des Vereines vor.

Der Tag der Naturfriseur/innen zum 9.Oktober soll „amtlich“ eingetragen werden. Hier ging es um den Vorgang, der zur Manifestierung des Eintrages gehört.

Die neuen BBF Flyer mit Inhalten „Handeln, Verantwortung, Naturfriseure“ wurden vorgestellt. Sie können bei der BBF angefordert werden.

Beatrice Raas, 2. Vorsitzende berichtete über die Aktivitäten in Südtirol. Es gab eine erste Kontaktaufnahmen und ein Treffen mit einer Berufsschullehrerin aus Brixen. Es wurde besprochen wie der Naturfriseur in die Berufsschule zu integrieren ist. Andere interessierte Berufsschulen sind Bruneck, Meran und Bozen.

Beatrice konnte vor einem großen Publikum in der ORF2 Sendung „Konkret“ die BBF vorstellen. Zu hören unter: .bbf-int.com/audio-post/

Es wurde auch der BBF Messeauftritt der Biomesse Wieselburg, 18/19.November 2018 besprochen.

Zum Naturhaar Kongress 2019, 18. März in Bern haben Yvonne Illi, Natalia Joller, Regina Ehrensberger und Wolfgang Tauber zum Messedienst zugesagt. Hier wird es einen Vortrag zum Thema „Verantwortung“ geben.

Wolfgang Tauber berichtete vom Artikel im ökologischen Magazin “Der Spatz“, sowie in der Fachzeitschrift Top Hair Rubrik: 3 Fragen-3 Antworten und dem Magazin: Der österreichische Friseur

An diesen Tagen gab es Neuwahlen des gesamten Vorstandes sowie eine Satzungsänderung.

Außerdem entstand ein Imagefilm. Zu sehen auf der Startseite und You Tube: „Naturfriseure zeigen Verantwortung“.

Dieser Film wurde von Magdalena Gschnitzer, einer engagierten Umweltaktivistin und Dokumentarfilmerin unter anderem bei Shea Shepard gedreht.

Magdalena war an allen Sitzungstagen dabei und dreht mit. Wir haben besprochen, was Verantwortung für uns Friseure heißt. Wir überlegten, was jeder einzelne unter Verantwortung versteht und was ihm dabei wichtig ist. Im Kollektiv mit Hilfe von Magdalena konnte dieser berührende Film entstehen.

Bericht: Claudia Lanzke-Vietz, Foto: BBF International

Datenschutzerklärung