„Nikolaus-Wohlfühl-Tag“ – 100% Biokosmetikprodukte erleben

Die berufsbildenden Schulen 1 in Uelzen haben am 07.12.2017 zu einem Nikolaus-Wohlfühl-Tag eingeladen. Beteiligt waren die Klasse 1KFR (erstes Ausbildungsjahr Friseure) mit den Lehrerinnen Frau Matthies und Frau Schweiger und eine Gruppe Schülerinnen, die im Rahmen der Berufsorientierung einen Schnupperkurs im Beruf Friseur/ Friseurin absolvieren begleitet, von ihrer Lehrerin Frau Schulze.

Schon vier Wochen vorher wurden die Auszubildenden einmal pro Woche im Demonstrations- und Fachtheorieunterricht auf diesen Tag vorbereitet. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber den chemiefreien Haarpflegeprodukten und den doch etwas anderen Handlungsabläufen bei deren Anwendung, wurde sich gegenseitig tatkräftig gebürstet, umwelt- und haarschonend gewaschen und die Kopfhaut überaus entspannend massiert. Die Gruppe Berufsorientierung hat mit stimmungsvollen Adventsschmuck den Schulsalon optisch auf das Ereignis vorbereitet und den Akteuren am Aktionstag zugearbeitet.

Nun rückte der Projekttag immer näher und die Aufregung wurde spürbar: Was mache ich, wenn meine Kundin unzufrieden ist? Was kann ich tun, wenn die Kopfhaut juckt? Was passiert, wenn ich die Frisur nicht hinkriege? … usw. Es gelang die Zweifler ein wenig zu beruhigen, denn schließlich hatte sich eine echte Kompetenz in Sachen Naturfriseure angekündigt: Naturfriseurin und BBF-Mitglied Diana Veit aus Klötze hatte sich angeboten, den Nikolaus-Wohlfühl-Tag mit ihrem Fachwissen zu unterstützen. Eine sehr schöne Aktion, zumal Frau Veit selber schon Schülerin an unserer BBS war.

Am 07.12.2017 zu Unterrichtsbeginn um 7:45 Uhr

haben die Auszubildenden zunächst einmal ihren Arbeitsplatz im Schulsalon eingerichtet. Ab 8:30 Uhr gab es ein kleines Adventscafé mit Keksen und Mandarinen zur Einstimmung auf den Tag. Diana Veit war von Beginn an dabei und hat den Auszubildenden vorab von ihrem beruflichen Werdegang bis hin zur ausgebildeten Naturfriseurin berichtet. Die Auszubildenden und Schülerinnen aus beiden Klassen stellten viele Fragen bezüglich der Arbeitsweise einer Naturfriseurin, die Frau Veit alle ausführlich beantwortete.

Ab 9:30 Uhr ging es los. Aus dem beruflichem Gymnasium Gesundheit strömten die ersten Modelle in unseren „Wohlfühl-Tempel“ und wurden von Frau Matthies, der Theorielehrerin, in Empfang genommen. Nach der Begrüßung und der Platznahme, begannen 7 Auszubildende und 1 Auszubildender mit dem Bürsten.

Plötzlich war absolute Stille im Raum, obwohl fast 30 Menschen zeitgleich im Schulsalon anwesend waren. Es wurde intensiv, mit viel Hingabe und Ausdauer gebürstet und es war deutlich zu spüren, wie sehr die Modelle diese achtsame Behandlung des Haares und der Kopfhaut genossen. Nach dem Bürsten begannen die Auszubildenden mit der Kopfmassage. Obwohl die Übungsphase für die Massage im Unterricht nur sehr kurz war, haben die Friseur-Azubis diese mit so viel Einfühlungsvermögen und Entschleunigung durchgeführt, dass sich die Modelle gänzlich im Wohlfühlmodus befanden. Man konnte die entspannte Atmosphäre mit allen Sinnen wahrnehmen.

Die darauf folgende Haarwäsche mit Naturpflegeprodukten, war dann ein weiteres schönes und neues Erlebnis für die Modelle. Obwohl eine intensivere Pflegephase für die meist synthetisch-chemisch vorbehandelten Haare der Modelle erforderlich gewesen wäre, blieb nicht mehr viel Zeit Naturpflegeprodukte anzuwenden, die nächsten Modelle waren schon für 11 Uhr angemeldet.

So begannen die Azubis gleich mit dem Styling der Frisuren.  Auch beim Styling von natürlich aussehenden Frisuren war  wieder die Fachkompetenz von Frau Veit gefragt: Wie und womit  kann man die Frisur festigen? Gibt es auch einen Hitzeschutz?  Wie viel von dem Haarspray soll verwendet werden? Aber auch das Stylen von teilweise sehr aufwendigen Lockenfrisuren hat den Azubis, Helfern und den Modellen überaus viel Spaß bereitet.

Zum Abschluss der Behandlung hat Frau Matthies die Modelle mit einem vorgefertigten Fragebogen über die Kundenzufriedenheit, den Produkteinsatz und die Bedeutung dieses nachhaltigen Projektes befragt. Die Auswertung hat ein überwältigend positives Echo auf diesen Aktionstag ergeben, in dem sich die Modelle für die unbedingte Wiederholung dieses Projekttages aussprachen.

Noch zweimal kamen an diesem Tag neue Modelle, die alle mit sehr viel Liebe und Sachverstand behandelt wurden. Frau Veit und Frau Schweiger waren beeindruckt und berührt, wie intensiv und einfühlend die Auszubildenden ihre Modelle betreuten, insbesondere bei der Durchführung der Kopfmassage.

Bis 13 Uhr haben die Schülerinnen der Berufsorientierung als fleißige Helferinnen z.B. für die Anreichung von Handtüchern gesorgt, Bürsten gereinigt, oder auch mal selbst unter Anleitung eine Bürstenmassage durchgeführt.

Am Ende des Nikolaus-Wohlfühl-Tages, so gegen 14:30 Uhr waren alle Auszubildenden wirklich am Ende ihrer Kräfte, aber auch glücklich.

Was für ein Tag!

Mit einem Blumenstrauss für alle Akteure bedankten sich Frau Frau Matthies und Frau Schweiger sehr herzlich für die außerordentliche Zusammenarbeit.

Wir sind wirklich sehr stolz auf unsere Auszubildenden und Schülerinnen und dankbar für das große Engagement, dass sie an diesem Projekttag gezeigt haben.

Einen besonderer Dank gilt BBF-International!

Die Bewegung Bewußter Friseure hat uns mit 10 Massagebürsten und dringend benötigten Produkten ermöglicht, diesen einmaligen Nikolaus-Wohlfühl-Tag sehr erfolgreich durchzuführen. Auf diese Weise unterstützt uns BBF aktiv für mehr Verantwortung und Nachhaltigkeit im Friseurberuf.

HERZLICHEN DANK DAFÜR ! ! !

Datenschutzerklärung